Ondulierende Atemwelle®

Für Einsteiger und Erfahrene

Jeder Atemzug ist eine Welle: Sie erfasst uns, steigt hoch, durchströmt uns und vergeht. Über Atem und Bewegung sind wir am grossen Lebensstrom angeschlossen. Als feinster Seismograph zeigt uns der Atem an, wo dieser Strom frei fliessen kann und wo er unterbrochen ist. Stress, Krankheit und Trauma beeinträchtigen unsere Verbundenheit zum Lebensstrom. Hält dieser Zustand länger an, verfestigt sich ein Gefühl des Abgeschnittenseins - die Verbindung ist unterbrochen.

In dem von Sarah Radelfinger entwickelten Bewegungsablauf «Ondulierende Atemwelle®» wechseln Energie aufbauende mit entspannenden Übungen. Die Übungsabfolge ermöglicht, Festgehaltenes und Erstarrtes wieder in Fluss zu bringen, das Gefühl von Lebendigkeit zu steigern, den Selbstkontakt zu vertiefen und sich in einem ausbalancierten Zustand gut zu verankern. Wird die Atemwelle regelmässig praktiziert, so werden Selbstheilungskräfte und Immunsystem gestärkt, seelische und körperliche Heilungsprozesse unterstützt, die Fähigkeit zu Selbstregulierung und Persönlichkeitsentwicklung gefördert.

Dieser Workshop eignet sich sowohl für EinsteigerInnen als auch für routinierte „Ondulierer“.

Stimmen von Teilnehmenden

« Der Abend war äusserst friedvoll, entspannend und eine total schöne Erfahrung und Meditation. Ich konnte den Alltag in einer entspannten Atmosphäre vollkommen hinter mir lassen. Ich fühlte mich sehr getragen unter all den mir fremden Leuten. Auch habe ich eine gute Sicht meines momentanen Standorts im Leben gespürt und worauf ich in Zukunft vermehrt mein Augenmerk richten soll. Sicher werde ich wieder einen solchen Abend besuchen.
w, 73, Rentnerin

 

« Die Atemwelle hat mich noch mehr in Verbindung mit mir und meinen einzigartigen Ressourcen gebracht. Sie ist für mich ein Schlüssel zu mir, zu anderen Menschen und zum Universum mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten. Die Atemwelle übergibt mir die ganze Verantwortung und nur ich alleine entscheide, was ich damit tue.
 w, 50 Jahre, integrativer Coach i.A.

 

« Der Workshop der Atemwelle hat mir gut gefallen, gab mir Impulse wie ich mein "Ressourcen Pool" erweitern kann. Ich fühlte mich auch ein bis zwei Tage später noch im ganzen Körper sehr mit Atem und Luft auf angenehme Art ausgefüllt. Die Umsetzung im Alltag mit Teilsequenzen bin ich am Ausprobieren und braucht letztendlich Zeit.
w, 50, Physiotherapeutin

 

« Ich war sehr gespannt auf die Ondulierende Atemwelle® - und habe sie als ein wirkungsvolles Instrument erfahren, mit sich selber in Kontakt zu kommen, über den Körper an Emotionen zu gelangen, die "festgehalten" werden. Auch im Sinne von Peter Levine's Traumatheorie ist die Atemwelle offensichtlich ein wunderbares Hilfsmittel, einem "frozen body" wieder Zugang zu seiner Lebenskraft zu schenken. Danke Sarah, dass Du diese Arbeit machst!

w, 51, Naturheilpraktikerin

 

« durchpulst, belebt, bewegt nach dem atemwellen nachmittag mit sarah und eva.
froh und dankbar.
die atemwelle stets wieder neu erleben. berührt durch all die unterschiedlichen emotionen und körpererfahrungen.
wie ihr das im team so professionell klar und sorgfältig leitet, hat mich beeindruckt.
schön, weiter atemwellend unterwegs zu sein.
auf bald, schöne zeit euch
w

Leitung  
Kurszeit Samstag 02.12.2017 13.30 - 18.30 Uhr
Ort IBP Institut, Mühlestrasse 10, 8400 Winterthur
Kosten CHF 190.-
(exklusiv Unterkunft/Verpflegung)
Anzahl TeilnehmerInnen min 10, max. 21
Voraussetzungen keine
© 2017 IBP Institut | Mühlestrasse 10 | 8400 Winterthur | T +41 (0)52 212 34 30 |F +41 (0)52 212 34 33 | info[at]ibp-institut.ch | Impressum | Bookmark & Share