Achtsames Selbstmitgefühl

Training in Mindful Self-Compassion (MSC) 

Inhalt

Dieses achtwöchige Trainingsprogramm vermittelt Kernprinzipien und Werkzeuge, welche den Teilnehmenden ermöglichen, auf schwierige Gefühle und belastende Situationen mit Fürsorge und Verständnis zu reagieren. Das Programm basiert auf der Forschungsarbeit von Kristin Neff und der klinischen Perspektive von Christopher Germer und vermittelt eine wissenschaftlich fundierte Methode zum Erlernen von Selbstmitgefühl. Einfache Übungen und Meditationen unterstützen die Teilnehmenden darin, Wärme und Mitgefühl sich selbst gegenüber zu kultivieren.

 

Praktiziertes Selbstmitgefühl trägt zu einer Vielzahl von positiven Veränderungen bei, was durch eine beeindruckende Anzahl von Forschungsergebnissen wissenschaftlich belegt ist:

  1. Selbstmitgefühl verringert Angstgefühle und Besorgnis, 
  2. es fördert emotionales Wohlbefinden, 
  3. es unterstützt uns, gesunde und selbstfürsorgende Verhaltensweisen umzusetzen,
  4. und es sorgt für mehr Zufriedenheit in persönlichen Beziehungen.

 

Die Kraft dieser liebevollen Achtsamkeit unterstützt uns zudem ganz allgemein, dem steten Wandel und der Unvollkommenheit des Lebens mit mehr Gelassenheit und Zuversicht zu begegnen.

 

Selbstmitgefühl ist eine mutige geistige Haltung, die uns widerstandsfähiger gegenüber Verletzungen macht. Auch den Verletzungen gegenüber, die wir uns unbewusst selbst zufügen, indem wir uns selbst verurteilen, uns zurückziehen oder in kritisches, selbstbezogenes Grübeln verfallen. Selbstmitgefühl können alle lernen, auch Menschen, die es als unangenehm erleben und denen es schwer fällt, sich selbst gegenüber freundlich zu sein.

 

Eine gute Vorbereitung auf das Training ist der Workshop in Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl «Ohne Wenn & Aber» 

Zielgruppe

Offen für alle, die die Bereitschaft haben, neben dem Besuch von acht dreistündigen Kurseinheiten und einem halbtägigen Retreat, Selbstmitgefühl zu erlernen und im Alltag zu praktizieren. Es sind keine Vorerfahrungen mit Achtsamkeit oder Meditation notwendig.

Daten

8 Sitzungen à 3 Stunden + 1 Halbtages-Retreat (insgesamt 29 Stunden)

2017:
25.10. / 01.11. / 08.11. / 22.11. / 29.11. / 06.12. / 13.12. / 20.12.2017
jeweils am Mittwochabend von 18.00 bis 21.00 Uhr
sowie Samstag, 09.12.2017 von 10.00 bis 15.00 Uhr

Methodik

Gemäss MSC-Kursprogramm nach Germer & Neff. Der Kurs besteht aus angeleiteten Meditationen, kurzen Vorträgen, Selbsterfahrungsübungen, Austausch in der Gruppe und Übungen für Zuhause 

Weitere Informationen

www.selbstmitgefuehl-leben.ch

Stimmen von Teilnehmenden

»Ich hatte am Anfang einen grossen Widerstand gegen Schmerz und Leiden. Durch die sympathische, professionelle Leitung konnte ich mich öffnen. Ihr habt das sehr gut gemacht, vielen herzlichen Dank! 

w, 51, Sozialarbeiterin, Supervisorin, Coach BSO

 

» Gefallen am MSC-Programm hat mir die durchdachte Struktur und der Ablauf. Die Abfolge der Themen passte gut auf die eigenen Erfahrungen und Fragen, die dadurch aufkamen.
m, 55, Dipl.-Psychologe

 

» Wenn ich einmal 80 Jahre alt bin und auf mein Leben zurückschaue, so ist dieser Kurs ein heller Punkt, der auf meiner Lebenslinie leuchtet.
w,

 

» Mir hat die grosse Vielfalt sehr gut gefallen: die angeleiteten Meditationen, die Inputs, der Austausch in der Gruppe, Wahrnehmungsübungen. Dies hat mich von Woche zu Woche getragen und mich motiviert, auch zuhause zu üben. Das Retreat war auch eine grosse Bereicherung.
w, 56, MPA, Shiatsutherapeutin

 

» Die Kursleiterinnen haben einen wunderbaren „space“ eröffnet, respektive gehalten, in dem sich die Gruppe tummeln konnte. Der Kursaufbau funktioniert wirklich gut.
m, 52, Beamter

 

» Ich versuche, auch vieles mit mehr Achtsamkeit wahrzunehmen. Und für mich das Allerschönste: Ich habe mich selber immer mehr lieb und verurteile mich viel weniger. Es ist, wie wenn ich meinen eigenen Diamanten wieder zum Strahlen bringen kann, das MSC hilft mir dabei.
w, 46, Kfm. Angestellte

 

» Eindrücklich, wie rasch ich in einen stimmigen, liebevollen Kontakt mit mir gekommen bin und wie der Kurs mir half, mehr für mich zu sorgen. Die Veränderung war auch deutlich für mein nahes Umfeld spürbar.
m, 49, Führungscoach

 

» Was mir gefallen hat ist die Zeit. 8 Wochen zur Verfügung haben, um mich in diesen Prozess einzulassen, zu beobachten, zu spüren, zu stolpern, zu ärgern, zu freuen, in Widerstand zu kommen, diesen Widerstand zuzulassen, statt mich, euch, oder das MSC zu beurteilen, abzulehnen oder zu kritisieren. Ich habe mich in diesem Kurs als neue Freundin entdeckt, und nehme diese andere I. sorgfältig mit nach Hause. Ich fühle mich versöhnt und viel ruhiger.
w, 66, Heilpädagogin

 

» Es war eine Oase voller Ruhe, Achtsamkeit und Mitgefühl – weit weg vom hektischen Alltag, und das jede Woche!
w, 42, selbständig

 

» Es gelingt mir immer besser, mich in herausfordernden Situationen zu beruhigen und zu trösten. Ich kann schwierige Situationen besser annehmen und mir selbst beistehen, freundlich zu mir sein und darunterliegende Bedürfnisse erforschen.Ich habe sehr hilfreiche Werkzeige und Mittel für ein mitfühlendes Leben kennengelernt.
w, 42, Ergotherapeutin

Leitung Gandhera Brechbühl,Sozialpädagogin, IBP Coach, Trained Teacher of MSC
Silvia Pfeifer, eidg. anerkannte Psychotherapeutin IBP/FSP, Trained Teacher of MSC
Ort IBP Institut, Mühlestrasse 10, 8400 Winterthur
Kurszeit jeweils Mittwochabend, 18.00 bis 21.00 Uhr plus ein Samstag, 10.00 bis 15.00 Uhr
Kosten CHF 780.- inkl. Unterlagen und Audio-Dateien
Voraussetzungen Ein telefonisches Vorgespräch mit einer der Kursleiterinnen.
Bereitschaft, neben dem Besuch von acht dreistündigen Kurseinheiten und einem halbtägigen Retreat, Selbstmitgefühl zu erlernen und im Alltag zu praktizieren.
Es sind keine Vorerfahrungen mit Achtsamkeit oder Meditation notwendig.
Anzahl TeilnehmerInnen max 20
© 2017 IBP Institut | Mühlestrasse 10 | 8400 Winterthur | T +41 (0)52 212 34 30 |F +41 (0)52 212 34 33 | info[at]ibp-institut.ch | Impressum | Bookmark & Share