Reifestufen der sexuellen Liebe

Reifestufen der sexuellen Liebe
Wie Herkunft prägt und intime Beziehungen (dennoch) gelingen

von Notburga Fischer

Wie beeinflussen das Liebesleben und die Beziehung der Eltern und Grosseltern unsere sexuellen Liebesbeziehungen? Wie weit können wir uns mit dem Potenzial unserer Liebes-Erbschaft verbinden und schwierige Erlebnisse verarbeiten und integrieren, um unser eigenes sexuelles Potenzial zur vollen Entfaltung zu bringen? Mit Fallbeispielen aus ihrer Praxis zeigt die Autorin wie eine heilende Re-inszenierung unserer sexuellen Geschichte eine neue kraftvolle Rückverbindung zu unseren familiensystemischen Wurzeln freilegt und damit auch zu unserem sexuellen Potenzial. Das Buch vermittelt wichtige Schlüssel für eine erfüllte nachhaltige Sexualität in erwachsenen Liebesbeziehungen und appelliert an unsere Verantwortung für die nächste Generation. Neu ist die entwicklungsgeschichtliche Darstellung des sexuellen Energiekreises in den Lebensphasen und die Beschreibung der Energieflussrichtung innerhalb der Sexualorgane.
Das Buch gibt Rat für eine gesunde Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer sexuellen Entwicklung jenseits von Tabu und Übersexualisierung. 

Zu beziehen ab März 2018 über den Buchhandel

Körperpsychotherapie und Sexualität

Körperpsychotherapie und Sexualität“
Grundlagen, Perspektiven und Praxis

Thomas Harms, Manfred Thielen (Hg), Psychosozial Verlag 2017

mit einem Beitrag zu:
„Ressourcen für die psychosexuelle Entwicklung“ von Notburga und Robert Fischer

Wie arbeitet die moderne Körperpsychotherapie, um innere Barrieren sexueller Ausdrucks- und Erlebnisfähigkeit zu lösen? Welche körperbasierten Zugänge können genutzt werden, um die Langzeitwirkungen sexueller Verletzungen zu überwinden? Diesen und weiteren Fragen gehen die AutorInnen im vorliegenden Band nach und machen dabei deutlich, wie spannend und effektiv die körperpsychotherapeutische Praxis ist.

Trauma-, Paar- und KörperpsychotherapeutInnen berichten über ihre Forschungen, Arbeitsmodelle und Ergebnisse aus dem Praxisalltag und vermitteln so einen fundierten Einblick in die lebendige Vielfalt körperpsychotherapeutischer Arbeit. Die Beiträge spiegeln nicht nur den aktuellen Diskurs zur Rolle der Sexualität in der modernen Körperpsychotherapie wider, sondern zeigen auch körperpsychotherapeutische Behandlungswege sexueller Probleme und Störungen auf.

Mit Beiträgen von Anke Abraham, Karoline Bischof, Monika Dressler-Bellmund, Marianne Eberhard-Kaechele, Notburga Fischer, Robert Fischer, Ruth Gnirss-Bormet, Thomas Harms, Helga Krüger-Kirn, Hans-Joachim Maaz, Gabriele Martin, Marc Rackelmann, Sophia Schmilinsky, Bettina Schroeter, Julia Sparmann, Manfred Thielen und Anna Willach-Holzapfel

Zu beziehen über den Buchhandel

© 2018 IBP Institut | Mühlestrasse 10 | 8400 Winterthur | T +41 (0)52 212 34 30 |F +41 (0)52 212 34 33 | info[at]ibp-institut.ch | Impressum | Bookmark & Share