Integrative Prozessbegleitung IBP

Berufsbegleitender Fortbildungslehrgang für KörpertherapeutInnen zur Erweiterung und Vertiefung ihrer Kompetenz, durch die Körperarbeit aktivierte psychische Prozesse ihrer KlientInnen begleiten zu können. Anrechenbar für die obligate, vom EMR geforderte kontinuierliche Fortbildung.

Inhalte und Lernziele

Als Körpertherapeut/in haben Sie eine solide Ausbildung in Ihrer Methode erhalten. Kommen Menschen über einen gewissen Zeitraum zu Ihnen, so wird Ihre Arbeit deren persönlichen Prozess anregen, weil Körpertherapien öffnend wirken. Neben Gefühlen von Entspannung und Vitalität tauchen öfters auch emotional belastende alte Inhalte auf. Der Klient / die Klientin spürt den Wunsch nach Verarbeitung oder Heilung dieser Inhalte. Vor diesen Hintergrund lohnt es sich sehr, wenn KörpertherapeutInnen Fertigkeiten zur Prozessbegleitung besitzen, die über die rein körperliche Prozessbegleitung hinausgehen. Die therapeutische Kompetenz wird dadurch wesentlich vertieft. Die Methoden der Integrativen Körperpsychotherapie IBP eignen sich ideal zu dieser Art der Unterstützung eines körpertherapeutischen Prozesses. Die IBP Persönlichkeitstheorie bietet ein tragfähiges Gerüst, um KlientInnen besser verstehen und begleiten können. Die Teilnehmenden lernen wesentliche Modelle und Methoden von IBP kennen, die sie befähigen, emotionale, kognitive und soziale Prozesse ihrer KlientInnen kompetent und effizient zu unterstützen. Die Teilnehmenden erweitern ihre Kommunikationskompetenzen und lernen, sich parallel auf verschiedenen Kommunikationsebenen zu bewegen. Die sehr praxisorientierte Ausrichtung dieses Fortbildungslehrganges hilft die neu erworbenen Fertigkeiten in die eigene Behandlungstätigkeit zu integrieren. Innerhalb der Fortbildung machen die Teilnehmenden einen eigenen Entwicklungsprozess hin zu tieferer Beziehungsfähigkeit zu sich selbst und zu anderen.

Ausbilder

  1. Bettina LäuchliIntegrative Beraterin/Coach IBP, Feldenkrais-Lehrerin
  2. Franz Michel, Integrativer Berater/Coach IBP, Watsu-Therapeut

Zielgruppe

Dieser Lehrgang wendet sich an Personen mit einer Ausbildung in einem körpertherapeutischen Verfahren (Craniosacral-Therapie, Shiatsu, Polarity-Therapie, Traumatherapie, Trager, Alexander-Technik, Kinesiologie, Feldenkrais, Rolfing, Rebalancing, Aquatische Therapie, Atem-Therapie, etc.), welche fundierte Fähigkeiten zur Begleitung des persönlichen Prozesses ihrer Klienten entwickeln oder erweitern möchten.

Zulassung

Bedingungen für die Zulassung sind:

  1. abgeschlossene körpertherapeutische Ausbildung bzw. in fortgeschrittener Ausbildung
  2. schriftlicher Zulassungsantrag
  3. ein Zulassungsgespräch
  4. Die Teilnahme an einem Einführungskurs «IBP erleben» wird empfohlen, um die Methode IBP kennen zu lernen, ist jedoch nicht Bedingung.

Der Zulassungsentscheid wird durch die Ausbildungsleitung anhand des Zulassungsantrages und des Zulassungsgesprächs gefällt.

Aufbau und Ablauf

Die Fortbildung ist integral aufgebaut. Sie setzt sich aus vier Elementen zusammen, die mit einander vernetzt vermittelt werden: Selbsterfahrung, Theorie, Praxis (Erlernen und Anwenden praktischer Fertigkeiten) und Supervision. Wir legen Wert auf induktives Lernen: die Teilnehmenden lernen die Konzepte und Methoden von IBP über Selbsterfahrung innerhalb angeleiteter Übungen. Von diesen Erfahrungen ausgehend, werden die zugehörige Theorie und die prozessbegleitende Vorgehensweise abgeleitet. Zur Integration des Gelernten und der an einem Weekend-Kurs aufgetauchten persönlichen Inhalte, wird empfohlen, parallel zum Lehrgang IBP Einzelsitzungen zur vertiefenden Selbsterfahrung zu besuchen (bei IBP LehrtherapeutInnen oder IBP Lehrcoaches). Der gesamte Fortbildungslehrgang umfasst 8 Weekend-Kurse à 2 ½ Tage und erstreckt sich über einen Zeitraum von knapp 2 Jahren. Zwischen zwei Weekend-Kursen liegen immer drei Monate, ein guter Zeitraum um das Gelernte zu integrieren. Der Lehrgang kann nur als Ganzes absolviert werden. Nicht besuchte Seminare können in einem nächsten Lehrgang nachgeholt werden.

Kosten

CHF 4’160.–
(CHF 520.– pro Weekend-Kurs). Zahlbar in 4 Raten à CHF 1040.-. Bei Bezahlung der gesamten Lehrgangskosten vor Beginn des Lehrgangs gewähren wir einen ermässigten Preis von CHF 4'060.-

Zuzüglich CHF 150.– für das Zulassungsgespräch.

Termine

Start Lehrgang 18. November 2016
Nachträglicher Einstieg möglich ins Modul 2 vom 10.-12.03.2017

 

18. - 20.11.2016
10. - 12.03.2017
16. - 18.06.2017
15. - 17.09.2017
17. - 19.11.2017
16. - 18.03.2018
15. - 17.06.2018
14. - 16.09.2018

 

Freitags jeweils von           
18:30 – 22:00 Uhr

Samstags jeweils von
09:00 – 17:30 Uhr
(1 ½ Std. Mittagspause)

Sonntags jeweils von
09:00 – 16:00 Uhr
(1 ½ Std. Mittagspause)

Abschluss

Nach erfolgreicher, regelmässiger Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat «Integrative Prozessbegleitung IBP» für KörpertherapeutInnen

Stimmen der Teilnehmenden und Referenzpersonen

« Ich habe die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis sehr geschätzt. Die beiden Leiter waren sehr authentisch, klar, ergänzend und präsent. Die Atmosphäre blieb auch bei sehr anspruchsvollen Themen locker.

 

« Die Fortbildung bot einen geschützten Raum für die eigenen Prozesse. Ich fühle mich sehr wohl in der Gruppe. Bettina und Franz ergänzen sich wunderbar und brachten viele praktische Beispiele aus ihrer Arbeit. Herzlichen Dank!

 

« An dieser Fortbildung konnte ich viele therapeutische Tools erlernen. Das offene Klima in der Gruppe habe ich sehr geschätzt.

 

« Die Fortbildung bot viel fundierte und praxisnahe praktische Arbeit und lieferte die Theorie dazu. Ich machte eine grosse persönliche Weiterentwicklung. Die Leitung war sehr einfühlsam, motiviert, begeisternd, praxisnah und verfügte über grosses Fachwissen. Grosser Nutzen auch durch die Gruppe, Gruppenarbeiten etc.

 

« Die Fortbildung liess viel Zeit und Raum für Bewegung und praktische Übungen. Dadurch hatte ich Platz mich zu spüren. Die menschlich und fachlich kompetente Leitung ergänzte sich gut.

 

« Vielen Dank für Bettinas und Franz’ echte, unkomplizierte Art zu dozieren und zu leiten. Es gelang ihnen, selbst schon bekanntes sehr interessant zu gestalten und aufzuzeigen. Die grosse Sorgfalt und wertfreie Haltung der beiden eröffnete mir die Möglichkeit Hemmungen, Blockaden etc. zu lösen.

« Die Übungen an den Wochenenden sind gezielt, umsetzbar und eindrücklich. Erfahrungsaustausch der eigenen Praxis hat wenig Raum, da viele Teilnehmer. Theorieunterlagen sind sehr gut.

« Das Realisieren und Erfahren, wie die Ebenen Körper, Seele und Geist miteinander und ineinander wirken. Ich habe einfache, wirkungsvolle Werkzeuge erhalten.

« Die Übungen sind auf gute Art sehr intensiv. Der Einbezug von körperlichen Wahrnehmungen und die Sensibilisierung auf diese ist sehr wertvoll. Die fachlichen Inhalte sind wesentlich. Die Fortbildungslei-ter sind sehr kompetent, der Fortbildungsleiter ist sehr erfrischend und vermag Leichtigkeit in Situati-onen zu bringen.


Die folgenden Personen sind AbsolventInnen dieses Lehrganges und sind gerne bereit über ihre Erfahrungen und Eindrücke zu berichten. Detailfragen zum Curriculum und den Zulassungsbedingungen beantwortet gerne die Lehrgangsleitung (siehe oben unter Ausbilder).

 

Beatrice Wittwer (Ausbildung von 2014 - 2016)
Akupressur Therapeutin

StrasseLandoltstrasse 73
Ort3007 Bern
Telefon076 505 09 72
E-Mailbeawittwer[at]sunrise.ch

 

Katia Grünig (Ausbildung von 2014 - 2016)
TCM-Therapeutin SBO-TCM

StrasseReismühleweg 82
Ort8409 Winterthur
Telefon052 242 00 40
E-Mail katia.gruenig[at]gmx.ch

Curriculum Curriculum
Start Lehrgang 18. November 2016 (alle 2 Jahre)
Nachträglicher Einstieg möglich ins Modul 2 vom 10.-12.03.2017
   
   
Ort IBP Institut, Winterthur
Dauer 2 Jahre
Sprache Deutsch
Anzahl TeilnehmerInnen min. 14, max. 22
© 2017 IBP Institut | Mühlestrasse 10 | 8400 Winterthur | T +41 (0)52 212 34 30 |F +41 (0)52 212 34 33 | info[at]ibp-institut.ch | Impressum | Bookmark & Share